Mobile Heat

English Deutsch Italiano

 

  Home

HOME

  Start

HL-Generatoren

 

Rö-Generatoren

  Röhren

Röhren

  Verstärker

Verstärker

  Kontakt

Kontakt

 
 

 


Modernisierung älterer Röhrengeneratoren - Serviceangebot




HF-Generatoren mit Leistungsröhren wurden schon in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut. Erst 50 Jahre später wurde mit der Einführung von Halbleiterkonzepten begonnen. In der langen Periode von 50 Jahren wurden viele Generatoren und Röhren entwickelt. Daher ist auch heute noch eine Vielzahl von Anlagen der unterschiedlichsten Leistungsklassen im Einsatz. Häufig sind für betriebsfähige Anlagen entsprechende Original-Röhren nicht mehr lieferbar. Da die meisten Röhren-Typen wegen der unterschiedlichen Parameter nicht so ohne weiteres austauschbar sind, kommt es häufig zu Problemen.
Bei der Anpassung von modernen Röhren an ältere Generatoren verfügt die ACI-GmbH über umfangreiche Erfahrungen. Wir haben im Laufe der Zeit Generatoren mit Ausgangsleistungen von 5-800 kW umgebaut.
Haben Sie Generator-Probleme?-Rufen Sie uns an!



Einige Umbau-Beispiele
6 kW-Generator, 27 MHz

Die Klassiker-Röhre RS 733 wurde von Telefunken entwickelt und bei Siemens bis in die 80er Jahre hinein gebaut.Sie wurde in großen Stückzahlen vor allem zum Plastikschweißen eingesetzt.
Oft haben die Gerätehersteller grundlegende HF-Kostruktionsprinzipien nicht beachtet und dadurch in ihren Geräten parasitäre Schwingungen und Spannungsüberschläge provoziert. Beim Umbau auf eine moderne Röhre werden diese Probleme beseitigt.

6 kW-Siemens-Generator

Die Siemens Triode RS 1061 L wurde in die ebenfalls bei Siemens produzierten Generatoren des Typs HG6/6k1 eingesetzt. Die Anlagen werden bis heute in der Möbelindustrie zum Verleimen und Trocknen von Hölzern verwendet .Eine moderne Keramiktriode ersetzt beim Umbau die alte Glasröhre RS 1061 L. Probleme mit parasitären Schwingungen werden beim Umbau beseitigt.

800 kW-Westinghouse- Generator, 200 kHz

In Pittsburgh/Pennsylvania wurde ein sehr schwieriger Umbau erfolgreich abgeschlossen. Ein Gegentakt-Generator, Baujahr 1942, mit 8 Westinghouse-Röhren des Typs WL 5936 wurde auf 2xRS 3500CJ umgerüstet. Der Generator war Bestandteil einer tin-reflow Anlage. Das Ausfallrisiko wurde durch die Verminderung der Röhrenzahl beträchtlich reduziert. Anlagen dieser Leistungsklasse wurden in Europa erst viel später gebaut.



 


ACI - 2004