Mobile Heat

English Deutsch Italiano

 

  Home

HOME

 

HL-Generatoren

  Röhrengeneratoren

Rö-Generator

  Röhren

Röhren

  Verstärker

Verstärker

  Kontakt

Kontakt

 
 

 


Eine Serie mobiler HF-Generatoren im Frequenzbereich von 100 - 400 kHz



Die ACI Halbleitergeneratoren zeichnen sich besonders durch ihre Mobilität, die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten sowie durch Robustheit und Servicefreundlichkeit aus.
Gegenüber den konventionellen Röhrengeneratoren stellt das hundertprozentige Halbleiterkonzept eine äußerst kosteneffektive Alternative hinsichtlich Anschaffungspreis und Betriebskosten dar. Die niedrige Betriebsspannung erhöht zusätzlich die Arbeitssicherheit.
Die Generatoren können sowohl in Produktionslinien als auch in Laboratorien und Werkstätten eingesetzt werden.


Mobilität

Bei der Konzeption der Geräte wurde auf einen kompakten und leichten Aufbau von Oszillator und Steuergerät geachtet. Dies wurde durch den hundertprozentigen Halbleitereinsatz erreicht.
Schwankungen der Netzspannung werden ausgeregelt und beeinflussen die Ausgangsleistung nicht.
Der Generatorstrom wird bei großer Last auf den Maximalwert begrenzt und der Generator schaltet nicht ab.

Oszillator und Steuergerät sind voneinander abgesetzt und jeweils in einem eigenen Gehäuse untergebracht. Sie sind lediglich durch ein Gleichstromkabel und eine Steuerleitung elektrisch miteinander verbunden, was es ermöglicht, den Oszillator in großer Entfernung vom Steuergerät zu betreiben. Bei der Verkürzung oder Verlängerung der Leitungen treten keine Abstimmungsprobleme auf.
Dies ist besonders beim Einsatz unter Extrembedingungen wichtig, wobei der Oszillator in jeder Position betrieben werden kann.
Auf Kundenwunsch kann jedoch der Oszillator mit dem Steuerteil und der Stromversorgung in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht werden.
Durch den Einsatz eines auf den Generator abgestimmten Wärmetauschers bleiben kaum noch Wünsche an die Mobilität der Anlage offen.


Anwendungsmöglichkeiten

Der variable Frequenzbereich von 100-400 kHz erschließt ein weites Anwendungsgebiet.
Auf Grund des verwendeten Oszillatorprinzipes treten keinerlei Nachstimmungsprobleme auf.
Der Anwender kann durch wenige Handgriffe den Induktor für die verschiedensten Anwendungen wechseln. Eine automatische Frequenzüberwachung schaltet des Gerät bei Überschreitung des Bereiches ab.
Folgende induktive Erwärmungsaufgaben lassen sich mit dem Generator lösen:

  • Hart- und Weichlöten
  • Anlassen
  • Schmelzen, auch Schwebeschmelzen
  • Schrumpfen
  • Härten
  • Glühen

Neben diesen Standartanwendung gibt es noch eine Vielzahl von speziellen Erwärmungsaufgaben. Hierbei steht unser Labor den Kunden beratend zur Seite.
Der Generator besitzt einen eingebauten Timer, der auf die gewünschte Betriebszeit eingestellt werden kann.
Ein mitgelieferter Fußschalter erlaubt eine bequeme Bedienung des Gerätes.
Im Automatenbetrieb einer Produktionskette läßt sich der Generator unter Einbeziehung des eingebauten Timers ein- und ausschalten.


Robustheit

Der beschriebene Generator ist leerlauf- und kurzschlußfest. Eine schnelle Abschaltelektronik schützt die MOS-Transistoren vor Überlastung. Die zur Kühlung benötigte Wassermenge wird überwacht.


Servicefreundlichkeit

Der Generator besteht aus einzelnen Modulen, die jedes für sich ausgetauscht werden können. Auftretende Störungen werden auf dem Bedienfeld angezeigt.

Leistungspalette
  A.C.I. 1500 A.C.I. 3000 A.C.I. 5000 A.C.I. 10000 A.C.I. 15000

HF-Klemmleistung

1.5 kW

3 kW

5 kW

10 kW

15 kW

Arbeitsfrequenz

100-400 kHz

100-400 kHz

100-400 kHz

150 - 350 kHz

150 - 350 kHz

Leistungsregelung

10-100 %

10-100 %

10-100 %

10-100%

10-100%

Netz-Anschluß

230 V/1 Phase

400 V/3 Phasen

400 V/3 Phasen

400 V/3 Phasen

400 V/3 Phasen

Anschlußleistung

2 kW approx.

4 kW approx.

6.5 kW approx.

12 kW approx.

18 kW approx.

Kühlwasserbedarf

1.5 l/min

2 l/min

2.5 l/min

3.0 l/min

4.0 l/min

Gewicht (HF-Kopf + Steuergerät)

6 kg + 15 kg

7 kg + 23 kg

8 kg + 27 kg

10 kg + 32 kg

14 kg + 36 kg

Maße HF-Kopf (mm)

130x130x330

>130x170x330

130x170x330

150x180x350

150x180x350

Maße Steuergerät (mm) (BxHxT)

550x175x420

550x300x300

550x300x300

550x300x300

550x300x420


Zubehör
ACI-Temperaturregelung

Mit Hilfe der Regeleinrichtung können Werkstücke und Materialien gezielt erwärmt werden. Die einzuhaltende Temperatur kann konstant sein oder einer Treppen-oder Rampenfunktion folgen. Die Eingabe der gewünschten Temperaturfunktion erfolgt über die Befehlstastatur des Reglers. Dabei können 50 Wertepaare, bestehend aus Zeitdauer und Temperatur, eingegeben werden.Tastatur und Display sind in der Steuereinheit des Generators integriert.
Ein µ-Controller enthält das Regelprogramm.

Temperaturerfassung mit Pyrometer

Die Temperaturmessung erfolgt durch ein Infrarot-Pyrometer.Wir wählen das entsprechende Pyrometer nach Materialbeschaffenheit und Temperaturbereich für die kundenspeziefische Anwendung aus. Die Temperatur-Meßwerte werden digitalisiert und können durch ein mitgeliefertes Auswertungsprogramm, das unter den jedem Windows-Betriebssystem läuft, sofort dargestellt und verarbeitet werden. Dazu steht an der Steuereinheit des Generators ein RS 232 Schnittstelle zur Verfügung.

ACI-Wärmetauscher

Zum sicheren Schwingen benötigen HF- Generatoren einen Schwigkreis hoher Güte. Die darin auftretenden Bindströme sowie die Wärmestrahlug des oft sehr heißen Werkstückes machen Wasserkühlung erforderlich. Im Gegensatz zur Röhrentechnik erzeugt die Schaltelektronik des Halbleiter-Generators wegen des hohen Wirkungsgrades nur wenig Wärme. Der optionale Wärmetauscher macht aus ihrer HF-Erwärmungsanlage ein mobiles System, eben "Mobile Heat"



 


ACI - 2004